Gemeinsam für Brasilien

Wir laden dich herzlich ein, dich hier über uns, unsere Amnesty Kogruppe Brasilien, unsere Veranstaltungen und unsere weitere Arbeit zu informieren. Wenn du bei uns mitmachen willst, so scheue dich nicht uns z.B. per E-Mail via info@amnesty-brasilien.de zu kontaktieren.

Waldbrand in einem von Indigenen bewohnten Amazonasgebiet im brasilianischen Bundesstaat Matto Grosso, Juli 2019. © Amnesty International

Multimedia-Story: Flammen im Amazonasgebiet

Angst ist spürbar in den Worten der 22-jährigen Indianerin, deren Dorf im Amazonas-Regenwald im Januar 2019 von illegalen Invasoren gestürmt wurde. Seitdem hat sich die Spannung verschärft, mit mehreren neuen illegalen Landnahmen und Einschüchterungen. Im selben Bundesstaat, Rondônia, erhalten auch Führer anderer indigenen Völker Morddrohungen. Die ganze Multimedia-Story zum Thema gibt es hier. Weiterlesen

Waldbrände im Amazonas: Präsident Bolsonaro muss endlich handeln!

Schon seit mehreren Wochen brennen im Amazonas-Gebiet riesige Waldflächen. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro muss sofort Maßnahmen einleiten, um die Brände im Amanzongebiet zu stoppen und die davon betroffenen indigenen Gemeinschaften zu schützen. Dies fordert Kumi Naidoo, internationaler Generalsekretär von Amnesty International, in diesem Statement vom 22. August 2019. Die Verantwortung, die seit mehreren Wochen Weiterlesen

Erneut sterben Jugendliche bei Polizeieinsätzen in Rio

Als Reaktion auf die Ermordung von sechs jungen Menschen bei Polizeieinsätzen in Rio de Janeiro in dieser Woche sagte Jurema Werneck, Geschäftsführerin von Amnesty International Brasilien: There is nothing but mourning and indignation in Rio de Janeiro right now. In less than a week, we saw the lives of six young people stolen from them. Weiterlesen

Beeindruckende Porträts und Statements der brasilianischen Community Schwarzer Menschen und LGBTI-Personen

Mit einem Foto-Essay macht die brasilianische Aktivistengruppe Afrobapho – ein Künstlerkollektiv, das für die Stärkung und Sichtbarkeit Schwarzer Menschen steht – auf die immer verheerend werdende Situation für LGBTI Personen in Brasilien aufmerksam. „Queeramnesty“ hat den Foto-Essay ins Deutsche übersetzt und auf der Website veröffentlich. Dort steht auch der Link zum Originalessay. Weiterlesen

Einzelfall: Alexandre Anderson de Souza

Kurzer Überblick zum Fall (Rückblick) Die gefährdeten Personen waren Alexandre Anderson de Souza, Fischer und Präsident der Fischereigewerkschaft Associação Homens e Mulheres do Mar (AHOMAR) sowie andere Mitglieder der Fischereigewerkschaft AHOMAR. Die Mobilisierung der Fischer*innen, die sich für den Erhalt der Meeresbucht und des Handwerks der Fischerei einsetzen, hat zu anhaltenden Drohungen gegen Führungspersonen und Weiterlesen

Einzelfall: Laísa Santos Sampaio

Kurzer Überblick zum Fall (Rückblick) Die Lehrerin Laísa Santos Sampaio lebt in einer kleinbäuerlichen Gemeinschaft von rund 350 Personen in Nova Ipixuna im brasilianischen Amazonasgebiet. Die Gemeinschaft wehrt sich gegen die weit verbreiteten Waldrodungen und gegen die illegale Abholzung, weshalb sie großem Druck ausgesetzt und stark gefährdet ist. Im Mai 2011 wurden Laísas Schwester und Weiterlesen

Tag der Menschenrechte

Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember gefeiert und ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Amnesty International nimmt diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961

Der Amnesty-Gründer: Peter Benenson

Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen